Search Images Maps Play YouTube Gmail Drive Calendar More »
Sign in
Screen reader users: click this link for accessible mode. Accessible mode has the same essential features but works better with your reader.

Patents

  1. Advanced Patent Search
Publication numberDE10162816 A1
Publication typeApplication
Application numberDE2001162816
Publication date3 Jul 2003
Filing date19 Dec 2001
Priority date19 Dec 2001
Also published asWO2003052476A1
Publication number01162816, 2001162816, DE 10162816 A1, DE 10162816A1, DE-A1-10162816, DE01162816, DE10162816 A1, DE10162816A1, DE2001162816
InventorsKarsten Reihs
ApplicantSunyx Surface Nanotechnologies
Export CitationBiBTeX, EndNote, RefMan
External Links: DPMA, Espacenet
Optischer Schalter Optical switch translated from German
DE 10162816 A1
Abstract
The invention relates to an optical device comprising at least one optical agent, which consists of a liquid, and has at least one ultraphobic surface on which the optical agent can be displaced. The device is preferably an optical switch.
Claims(12)  translated from German
1. Optische Vorrichtung mit mindestens einem optischen Mittel ( 1 , 3 , 8 , 10 ), das aus einer Flüssigkeit besteht, dadurch gekennzeichnet , daß sie mindestens eine ultraphobe Fläche ( 4 , 6 , 12 ) aufweist, auf der das optische Mittel verschiebbar ist. 1. Optical device having at least one optical means (1, 3, 8, 10), which consists of a liquid, characterized in that it comprises at least an ultraphobic surface (4, 6, 12) on which the optical means is displaceably ,
2. Optische Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß das Mittel ( 1 , 3 , 8 , 10 ) eine optische Linse oder ein Spiegel ist. 2. An optical device according to claim 1, characterized in that the means (1, 3, 8, 10) is an optical lens or a mirror.
3. Optische Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß das optische Mittel mit einem elektrischen Feld verschiebbar ist. 3. Optical device according to one of the preceding claims, characterized in that the optical means is movable with an electric field.
4. Optische Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß sie ein optischer Schalter ist. 4. An optical device according to any one of the preceding claims, characterized in that it is an optical switch.
5. Optische Vorrichtung nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, daß das Mittel ( 1 , 3 , 8 , 10 ) eine Kugellinse ist. 5. An optical device according to claim 4, characterized in that the means (1, 3, 8, 10) is a ball lens.
6. Optische Vorrichtung nach Anspruch 4 oder 5, dadurch gekennzeichnet, daß durch Verschieben mindestens eines Mittels ( 1 , 3 , 8 , 10 ) auf der ultraphoben Oberfläche ( 4 , 6 , 12 ) ein Lichtstrahl von einem Eingangskanal auf einen von mehreren Ausgangskanälen umlenkbar ist. 6. Optical device according to claim 4 or 5, characterized in that by moving at least one means (1, 3, 8, 10) on the ultraphobic surface (4, 6, 12), a light beam from an input channel to one of several output channels deflected is.
7. Optische Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß mindestens eine optische Eigenschaft des optischen Mittels, vorzugsweise dessen Brechungsindex und/oder dessen Krümmung, durch ein elektrisches Feld veränderbar ist. 7. An optical device according to any one of the preceding claims, characterized in that at least one optical property of the optical means, preferably the refractive index and / or the curvature, by an electric field can be changed.
8. Optische Vorrichtung mit mindestens einem flüssigen optischen Mittel, dadurch gekennzeichnet, daß mindestens eine optische Eigenschaft des Mittels, vorzugsweise dessen Brechungsindex und/oder dessen Krümmung, durch ein elektrisches Feld reversibel veränderbar ist. 8. An optical device comprising at least a liquid optical means, characterized in that at least one optical property of the agent, preferably the refractive index and / or the curvature, by an electric field is reversible variable.
9. Optische Vorrichtung nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, daß das Mittel eine Kugellinse ist, deren Krümmung reversibel veränderbar ist. 9. The optical device according to claim 8, characterized in that the means is a spherical lens, the curvature of which is reversibly changeable.
10. Optische Vorrichtung nach Anspruch 8 oder 9, dadurch gekennzeichnet, daß das Mittel auf einer ultraphoben Oberfläche gelagert ist. 10. Optical device according to claim 8 or 9, characterized in that the means is mounted on an ultraphobic surface.
11. Optische Vorrichtung nach einem der Ansprüche 8-10, dadurch gekennzeichnet, daß sie ein optischer Schalter ist. 11. An optical device according to any one of claims 8-10, characterized in that it is an optical switch.
12. Optische Vorrichtung nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, daß durch Veränderung der optischen Eigenschaften des Mittels ein zugeführter Lichtstrahl von einem Eingangskanal auf einen von mehreren Ausgangskanälen umlenkbar ist. 12. An optical device according to claim 11, characterized in that a supplied light beam from an input channel to one of several output channels can be deflected by changing the optical properties of the composition.
Description  translated from German
  • [0001] [0001]
    Die vorliegende Erfindung betrifft eine optische Vorrichtung mit mindestens einem optischen Mittel, das aus einer Flüssigkeit besteht und das mindestens eine ultraphobe Fläche aufweist, auf der das optische Mittel verschiebbar ist. The present invention relates to an optical device having at least an optical means consisting of a liquid and having at least an ultraphobic surface on which the optical means can be displaced.
  • [0002] [0002]
    Durch den zunehmenden Einsatz von Glasfasern im Bereich der Telekommunikation steigt auch das Interesse an rein optischen Mehrfachschaltern, die sowohl in Vermittlungsstellen als auch zur Herstellung von leicht änderbaren Verschaltungen eingesetzt werden können. The increasing use of glass fibers in the telecommunications sector is growing interest in all-optical multiple switches that can be used both in central offices and for the production of easily modifiable interconnections. Insbesondere die Monomode-Technik stellt für solche Schaltaufgaben eine Herausforderung dar. In particular, the single-mode technique represents a challenge for those switching tasks.
  • [0003] [0003]
    N × M-Schaltmatrizen, welche auf Verschaltung von N-optischen Eingangskanälen auf M-Ausgangskanäle (N, M ≥ 2) ermöglichen, bieten sich für solche Aufgaben an. N × M switching matrices, which allow for interconnection of N optical input channels to M output channels (N, M ≥ 2), are suitable for such tasks. Die matrixartige Anordnung der Schaltelemente ermöglicht eine Erweiterung der Anzahl von Ein- und Ausgangskanälen mit dem gleichen Konzept. The matrix-like arrangement of the switching elements allows to expand the number of input and output channels with the same concept.
  • [0004] [0004]
    Dabei werden mittels Glasfasern zugeführten Lichtstrahlen der Eingänge durch bewegliche optische Elemente, wie beispielsweise Linsen oder Spiegel auf die Ausgänge umgelenkt. This fed by fiber beams of the inputs are deflected by moving optical elements such as lenses or mirrors to the outputs. Bisher wurden die optischen Mittel mit Stellmotoren bewegt. So far, the optical center were moved with actuators. Dieses Konzept hat sich jedoch als vergleichsweise teuer, langsam und wartungsintensiv herausgestellt. This concept, however, has been found to be relatively expensive, slow and maintenance.
  • [0005] [0005]
    Aufgabe der vorliegenden Erfindung war es deshalb, eine optische Vorrichtung zur Verfügung zu stellen, die die Nachteile des Standes der Technik nicht aufweist. The object of the present invention was therefore to provide an optical apparatus that does not have the disadvantages of the prior art.
  • [0006] [0006]
    Gelöst wird diese Aufgabe durch eine optische Vorrichtung mit mindestens einem optischen Mittel, das aus einer Flüssigkeit besteht und das mindestens eine ultraphobe Oberfläche aufweist, auf der das optische Mittel verschiebbar ist. This object is achieved by an optical device having at least an optical means consisting of a liquid and having at least an ultraphobic surface on which the optical means can be displaced.
  • [0007] [0007]
    Es war für den Fachmann überaus erstaunlich und nicht zu erwarten, daß es mit dieser Vorrichtung möglich ist, einen optischen Schalter zu realisieren, bei dem die optischen Mittel nahezu ohne Reibungs- und Flüssigkeitsverlust und Abnutzung bewegt werden können. It was extremely surprising and unexpected for the skilled person that it is possible with this apparatus to realize an optical switch, wherein the optical means can be moved virtually without friction and fluid loss and wear. Mit der optischen Vorrichtung können die optischen Mittel sehr schnell und präzise verschoben werden. With the optical device, the optical center can be moved very quickly and accurately. Die optische Vorrichtung ist einfach und kostengünstig herzustellen. The optical device is simple and inexpensive to manufacture.
  • [0008] [0008]
    Als flüssiges optisches Mittel kommt jedes dem Fachmann geläufige Mittel in Frage. As a liquid optical means any means known to the expert comes into question. Vorzugsweise sind die Mittel jedoch optische Linsen oder Spiegel. Preferably, however, the means of optical lenses or mirrors. Bei Linsen ist die Flüssigkeit vorzugsweise Wasser. In the liquid lens is preferably water. Ebenso können bevorzugt Flüssigkeiten verwendet werden, die bei der Wellenlänge des Lichtes, mit dem der optische Schalter betrieben wird, optisch transparent sind und vorzugsweise eine hohe Oberflächenspannung aufweisen. Similarly liquids can be used, which are optically transparent at the wavelength of light with which the optical switch is operated, and preferably have a high surface tension are preferred.
  • [0009] [0009]
    Bei einem Spiegel ist die Flüssigkeit vorzugsweise eine Flüssigkeit, die an einer ultraphoben Oberfläche stark entnetzt, wobei sich ein dünner Luftfilm zwischen Flüssigkeit und Oberfläche ausbildet, an dem eine optische Totalreflektion auftritt, die als Spiegel verwendet werden kann. In a mirror, the liquid is preferably a liquid that strong dewetting on a ultraphobic surface with a thin film of air between liquid and surface forms in which an optical total reflection occurs, which can be used as a mirror. Dazu eignen sich Wasser oder Öle an transparenten ultraphoben Oberflächen, bei denen der jeweilige Flüssigkeitstropfen einen Kontaktwinkel > 150° aufweist. For this purpose, water or oils are suitable for transparent ultraphobic surfaces where the respective liquid drop has a contact angle> 150 °.
  • [0010] [0010]
    Die flüssigen, optischen Mittel werden vorzugsweise durch elektrische Felder verschoben, die vorzugsweise durch ein Raster von im wesentlichen gleichmäßig verteilten Elektroden, die einzeln ansteuerbar sind, erzeugt werden können. The liquid optical means are preferably moved by electric fields which can be generated by a grid of essentially uniformly distributed electrodes which can be individually controlled, preferably.
  • [0011] [0011]
    Vorzugsweise weist das Raster mindestens 5 × 5 = 25, besonders bevorzugt mindestens 16 × 16 = 256 und ganz besonders bevorzugt mindestens 20 × 20 = 400 Elektroden auf. Preferably, the grid comprises at least 5 × 5 = 25, particularly preferably at least 16 × 16 = 256 and very particularly preferably at least 20 × 20 = 400 electrodes. Die Elektroden sind jeweils individuell an eine elektrische Spannungsquelle mit vorzugsweise 10 bis 1000 V, besonders bevorzugt 100 bis 300 V, anschließbar, so daß mit jeder Elektrode unabhängig von den anderen Elektroden ein elektrisches Feld erzeugbar ist. The electrodes are each individually connected to an electrical voltage source with preferably 10 to 1000 V, more preferably 100 to 300 V, can be connected, so that an electric field is coupled to each electrode independently from the other electrodes can be generated. Vorzugsweise sind die Elektroden in einem Abstand von < 100 µm, besonders bevorzugt < 50 µm und ganz bevorzugt < 10 µm, angeordnet und weisen vorzugsweise eine Dimension ≤ 150 µm, besonders bevorzugt < 70 µm und ganz besonders bevorzugt < 20 µm, auf. Preferably, the electrodes are at a distance of <100 microns, more preferably <50 microns, and most preferably <10 microns, arranged and preferably have a dimension ≤ 150 microns, more preferably <70 microns, and most preferably <20 .mu.m.
  • [0012] [0012]
    Die Spannungsquelle wird vorzugsweise von einer automatisierten Steuerungseinheit, beispielsweise einem Computer, gesteuert und die einzelnen Elektroden somit individuell mit elektrischer Spannung beaufschlagt. The voltage source preferably is thus acted upon by an automated control unit, for example a computer controlled individually and the individual electrodes with an electric voltage. Mit dem Computer wird festgelegt, welche Elektrode zu welchem Zeitpunkt und über welchen Zeitraum an eine elektrischer Spannung gelegt wird. The computer will determine which electrode is placed at what time and for how long to an electrical voltage. Dadurch kann festgelegt werden, welche Bahn auf der hydrophoben Oberfläche ein Flüssigkeitstropfen mit welcher Geschwindigkeit durchläuft. This can determine which path on the hydrophobic surface passes through a liquid drop at what speed. Die Ansteuerung der Elektroden durch die automatisierte Steuerungseinheit kann zu jedem Zeitpunkt verändert werden. The control of the electrodes by the automatic control unit can be changed at any time.
  • [0013] [0013]
    In einer bevorzugten Ausführungsform der vorliegenden Erfindung wird nicht nur eine sondern mehrere Elektroden, vorzugsweise mindestens zwei besonders bevorzugt mindestens vier Elektroden, gleichzeitig angesteuert. In a preferred embodiment of the present invention is not only one but a plurality of electrodes, preferably at least two preferably at least four electrodes, driven simultaneously. Bei der Ansteuerung von zwei Elektroden liegen diese vorzugsweise nebeneinander und bei einer Ansteuerung von vier Elektroden sind diese vorzugsweise in einem Carré angeordnet. In the control of two electrodes, these are preferably adjacent to each other and at a control of these four electrodes are preferably arranged in a Carré.
  • [0014] [0014]
    Vorzugsweise sind die Elektroden in der Nähe der Oberfläche eines Trägers angeordnet. Preferably, the electrodes are arranged in the vicinity of the surface of a carrier. Dieser Träger wird vorzugsweise mit einer Folie mit einer ultraphoben Oberfläche beklebt. This carrier is preferably covered with a film having an ultraphobic surface.
  • [0015] [0015]
    Eine ultraphobe Fläche im Sinne der Erfindung zeichnet sich dadurch aus, daß der Kontaktwinkel eines Wassertropfens, der an der Oberfläche liegt, mehr als 150° beträgt und der Abrollwinkel 10° nicht überschreitet. An ultraphobic surface according to the invention is characterized in that the contact angle of a water droplet at the surface, over 150 ° and the roll-off angle does not exceed 10 °. Als Abrollwinkel wird der Neigungswinkel einer grundsätzlich planaren aber strukturierten Oberfläche gegen die Horizontale verstanden, bei dem ein stehender Wassertropfen mit einem Volumen von 10 µl aufgrund der Schwerkraft bei einer Neigung der Oberfläche bewegt wird. The roll-off angle of inclination of a fundamentally planar but structured surface is understood against the horizontal at which a stationary drop of water with a volume of 10 .mu.l is moved by gravity at the surface is inclined. Solche ultraphoben Oberflächen sind zum Beispiel in der WO 98/23549, WO 96/04123, WO 96/21523, WO 99/10323, WO 99/10324, WO 99/10111, WO 99/10113, WO 99/10112 und WO 96/34697 offenbart, die hiermit als Referenz eingeführt werden und somit als Teil der Offenbarung gelten. Such ultraphobic surfaces are, for example, in WO 98/23549, WO 96/04123, WO 96/21523, WO 99/10323, WO 99/10324, WO 99/10111, WO 99/10113, WO 99/10112 and WO 96 / 34697 discloses, which are hereby incorporated by reference and thus are considered part of the disclosure.
  • [0016] [0016]
    In einer bevorzugten Ausführungsform weist die ultraphobe Oberfläche eine Oberflächentopographie auf, bei der die Ortsfrequenz der einzelnen Fourierkomponenten und deren Amplitude a(f) ausgedrückt durch das Integral S (log(f)) = a(f).f errechnet zwischen den Integrationsgrenzen log (f 1 /µm -1 = -3 und log (f 1 /µm -1 ) = 3 mindestens 0,3 beträgt und die aus einem hydrophoben oder insbesondere oleophoben Material oder aus einem haltbar hydrophobierten oder insbesondere haltbar oliophobierten Material besteht. Eine solche ultraphobe Oberfläche ist in der internationalen Patentanmeldung WO 99/10322 beschrieben, die hiermit als Referenz eingeführt wird und somit als Teil der Offenbarung gilt. In a preferred embodiment, the ultraphobic surface has a surface topography in which the spatial frequency of the individual Fourier components and their amplitude a (f) expressed by the integral S (log (f)) = a (f) .f calculated between the integration limits log ( f 1 / -1 micron = -3 and log (f 1 / micron -1) = 3 is at least 0.3 and a hydrophobic or oleophobic particular material or a hydrophobic durable or durable oliophobierten particular material. Such ultraphobic surface is described in International Patent Application WO 99/10322, which is hereby incorporated by reference and thus forms part of the disclosure.
  • [0017] [0017]
    Die optische Vorrichtung kann jedes beliebige, dem Fachmann bekannte optische Instrument sein. The optical device may be any those skilled in the known optical instrument. Vorzugsweise ist die optische Vorrichtung jedoch ein optischer Schalter, bei dem ein oder mehrere optische Eingangskanäle auf jeweils einen von mehreren optischen Ausgangskanäle geschaltet werden. Preferably, however, the optical device is an optical switch in which one or more optical input channels are switched to each of a plurality of optical output channels. Vorzugsweise ist bei dieser Anwendung das optische Mittel eine Kugellinse oder ein Spiegel. Preferably, in this application, the optical means comprising a spherical lens or a mirror.
  • [0018] [0018]
    Durch Verschieben mindestens eines optischen Mittels auf der ultraphoben Oberfläche wird ein Lichtstrahl von einem Eingangskanal auf einen von mehreren Ausgangskanälen umgelenkt. By moving at least one optical means on the ultraphobic surface, a light beam from an input channel to one of several output channels is deflected.
  • [0019] [0019]
    In einer weiteren bevorzugten Ausführungsform der vorliegenden Erfindung werden die optischen Eigenschaften der optischen Mittel durch elektrische Felder verändert. In a further preferred embodiment of the present invention, the optical properties of the optical medium are changed by electric fields. Optische Eigenschaften im Sinne der Erfindung sind vorzugsweise der Brechungsindex und die Krümmung von Linsen, vorzugsweise Kugellinsen, bzw. die Krümmung von Spiegeln. Optical properties in the sense of the invention are preferably the refractive index and the curvature of lenses, preferably spherical lenses, or the curvature of mirrors. Bei dieser bevorzugten Ausführungsform der vorliegenden Erfindung wird das optische Mittel nicht nur verschoben sondern insgesamt in seinen optischen Eigenschaften verändert, so daß dem Fachmann zusätzliche Parameter zur Gestaltung von optischen Vorrichtungen zur Verfügung stehen. In this preferred embodiment of the present invention, the optical medium is not only shifted but a total change in its optical properties so that the expert has additional parameters for the design of optical devices available. Der Fachmann versteht, daß das Verschieben der optischen Mittel und die Veränderung von deren optischen Eigenschaften unabhängig voneinander erfolgen kann aber nicht muß. The skilled person understands, but that the displacement of the optical means and the change independently of its optical properties can not must be performed.
  • [0020] [0020]
    Ein weiterer Gegenstand der vorliegenden Erfindung ist eine optische Vorrichtung mit einem flüssigen optischen Mittel, dadurch gekennzeichnet, daß mindestens eine optische Eigenschaft des Mittels durch ein elektrisches Feld reversibel veränderbar ist. Another object of the present invention is an optical device with a liquid optical medium, characterized in that at least one optical property of the agent is reversible changed by an electric field.
  • [0021] [0021]
    Optische Eigenschaften im Sinne der Erfindung sind vorzugsweise der Brechungsindex und die Krümmung von Linsen, vorzugsweise Kugellinsen, bzw. die Krümmung von Spiegeln. Optical properties in the sense of the invention are preferably the refractive index and the curvature of lenses, preferably spherical lenses, or the curvature of mirrors.
  • [0022] [0022]
    Es war für den Fachmann überaus erstaunlich, daß es bei flüssigen optischen Mitteln gelingt, durch das Anlegen eines elektrischen Feldes reversibel und sehr schnell unterschiedliche optische Eigenschaften zu erreichen. It was extremely surprising to those skilled in the art that it is possible for liquid optical means, reversibly and rapidly achieve different optical properties by the application of an electric field. Die Vorrichtung ist einfach und kostengünstig herzustellen. The device is simple and inexpensive to manufacture.
  • [0023] [0023]
    Vorzugsweise ist das Mittel eine Kugellinse, die aus einem kugelförmigen Flüssigkeitstropfen besteht, dessen Krümmung reversibel veränderbar ist. Preferably, the means is a ball lens, which consists of a spherical drop of liquid, the curvature of which is reversibly changeable.
  • [0024] [0024]
    Vorzugsweise wird das Mittel auf einer ultraphoben Oberfläche, wie sie bereits oben beschrieben worden ist, gelagert. Preferably the means on an ultraphobic surface, as has already been described above, stored. Diese Ausführungsform hat den Vorteil, daß ein Tropfen auf der ultraphoben Oberfläche zumindest annähernd die Form einer Kugel einnimmt und verlustfrei auf der ultraphoben Oberfläche verschoben werden kann. This embodiment has the advantage that a drop in the ultraphobic surface is at least approximately assumes the shape of a sphere and can be moved without loss on the ultraphobic surface.
  • [0025] [0025]
    In einer bevorzugten Anwendungsform der vorliegenden Erfindung ist die optische Vorrichtung ein optischer Schalter. In a preferred embodiment of the present invention, the optical device is an optical switch. Durch die Veränderung der optischen Eigenschaften ist es möglich, Licht von einem Eingangskanal auf einen von mehreren Ausgangskanälen zu schalten, ohne daß das optische Mittel bewegt werden muß. By changing the optical properties, it is possible to switch the light from an input channel to one of several output channels, without the optical means has to be moved.
  • [0026] [0026]
    Im folgenden wird die Erfindung anhand der Fig. 1, 2, 2a-2c erläutert. In the following the invention with reference to FIGS. 1, 2, explained 2a-2c. Diese Erläuterungen sind lediglich beispielhaft und schränken den allgemeinen Erfindungsgedanken nicht ein. These explanations are merely exemplary and do not limit the general inventive concept.
  • [0027] [0027]
    Fig. 1 zeigt eine Ausführungsform des erfindungsgemäßen optischen Schalters. Fig. 1 shows an embodiment of the optical switch according to the invention.
  • [0028] [0028]
    Fig. 2 zeigt eine weitere Ausführungsform des erfindungsgemäßen optischen Schalters. Fig. 2 shows another embodiment of the optical switch according to the invention.
  • [0029] [0029]
    Fig. 2a 2b zeigen zwei Zustände eines schaltbaren Spiegels Fig. 2a 2b show two states of a switchable mirror
  • [0030] [0030]
    Fig. 2c zeigt das Prinzip eines Spiegels, der auf einer ultraphoben Oberfläche basiert. Fig. 2C shows the principle of a mirror based on an ultraphobic surface.
  • [0031] [0031]
    Fig. 1 zeigt eine Ausführungsform des erfindungsgemäßen optischen Schalters, der drei Eingangskanäle E1-E3 und drei Ausgangskanäle A1-A3 aufweist. Fig. 1 shows an embodiment of the optical switch according to the invention having three input channels E1-E3 and three output channels A1-A3. Durch die Eingangskanäle E1-E3 werden Lichtsignale in den optischen Schaler geleitet und dort auf einen der Ausgangskanäle A1-A3 umgeleitet. Through the input channels E1-E3 light signals are directed into the optical Schaler and there diverted to one of the output channels A1-A3. Beispielhaft ist dies in Fig. 1 an dem Eingangskanal E2 und an dem Ausgangskanal A1 verdeutlicht. Illustratively, this is illustrated in Fig. 1 at the input channel and E2 at the output of channel A1. Ein Lichtsignal wird über den Lichtleiter E2 in den optischen Schalter geleitet und dort durch den Wassertropfen 1 , der eine optische Linse darstellt, gebündelt und von der optischen Struktur, die aus neun teilreflektierenden Spiegeln 5 besteht, auf den Ausgangskanal A1 reflektiert. A light signal is passed through the light guide E2 in the optical switch and there, bundled by the water drop 1 which represents an optical lens and reflected by the optical structure, which consists of nine sub-reflecting mirror 5, to the output channel A1. Bevor das Lichtsignal den optischen Schalter durch den Ausgangskanal A1 verläßt, wird es durch den Wassertropfen 3 , der ebenfalls eine optische Linse darstellt, wieder aufgeweitet. Before the light signal leaves the optical switch by the output of channel A1, it is expanded by the water drop 3, which also constitutes an optical lens, again. Der optische Schalter weist des weiteren eine ultraphobe Oberfläche 4 auf, auf der die Wassertopfen einen Kontaktwinkel von 174° einnehmen. The optical switch further comprises a ultraphobic surface 4 on which occupy a contact angle of 174 ° by the water droplet. Unmittelbar unter der ultraphoben Oberfläche befinden sich zwei Raster mit Elektroden, die jeweils mit einer elektrischen Spannung in einer beliebigen Reihenfolge und für eine beliebige Dauer ansteuerbar sind, wodurch ein Wassertropfen sehr genau und sehr schnell auf oder zwischen den jeweiligen Elektroden des Rasters positioniert werden kann. Immediately below the ultraphobic surface there are two grid electrodes, which can each be controlled by an electrical voltage in any order and for any duration, causing a drop of water can be positioned very precisely and quickly on or between the respective electrodes of the grid. Der Fachmann erkennt, daß das Raster keine 3 × 3 Matrix sein muß, sondern wesentlich feiner oder gröber sein kann. The skilled artisan will appreciate that the grid must be no 3 × 3 matrix, but can be much finer or coarser. Durch die Veränderung Position der beiden Wassertropfen werden die Lichtsignale der Eingangskanäle E1-E3 auf unterschiedliche teilreflektierende Spiegel 5 fokussiert und dementsprechen auf unterschiedliche Ausgangskanäle A1-A3 umgeleitet. By changing position of the two drops of water, the light signals of the input channels E1-E3 are focused on different partially reflecting mirror 5 and corresponding talk redirected to different output channels A1-A3. Die möglichen Schaltzustände und die dazugehörigen Positionen der Wassertropfen 1 , 3 sind in der Tabelle 1 zusammengefaßt. The possible switching states and the corresponding positions of the water drops 1, 3 are summarized in Table 1. Die Umleitung eines Eingangssignals auf unterschiedliche Ausgangskanäle kann sehr schnell und ohne jegliche mechanische Teile in Form von beweglichen Festkörpern erfolgen. The redirection of an input signal to different output channels can be done very quickly and without any mechanical parts in the form of moving solids.
  • [0032] [0032]
    Fig. 2 zeigt eine weitere Ausführungsform des erfindungsgemäßen optischen Schalters, der drei Eingangskanäle E1-E3 und drei Ausgangskanäle A1-A3 aufweist. Fig. 2 shows another embodiment of the optical switch according to the invention having three input channels E1-E3 and three output channels A1-A3. Durch die Eingangskanäle E1-E3 werden Lichtsignale in den optischen Schalter geleitet und dort auf einen der Ausgangskanäle A1-A3 umgeleitet. Through the input channels E1-E3 light signals are introduced into the optical switch, and there diverted to one of the output channels A1-A3. Beispielhaft ist dies in Fig. 1 an dem Eingangskanal E2 und an dem Ausgangskanal A1 verdeutlicht. Illustratively, this is illustrated in Fig. 1 at the input channel and E2 at the output of channel A1. Ein Lichtsignal wird über den Lichtleiter E2 in den optischen Schalter geleitet und durch den schaltbaren Spiegel 7 auf den Ausgangskanal A1 umgelenkt. A light signal is passed via the optical fiber in the optical switch E2 and deflected through the switchable mirror 7 to the output channel A1. Die Funktionsweise des schaltbaren Spiegels wird anhand der Fig. 2a-2c weiter unten erläutert. The operation of the switchable mirror will be explained with reference to Figs. 2a-2c below. Der optische Schalter weist des weiteren eine ultraphobe Oberfläche 6 auf, auf der die Wassertopfen einen Kontaktwinkel von 174° einnehmen. The optical switch further comprises a ultraphobic surface 6 on which occupy a contact angle of 174 ° by the water droplet. Durch die jeweilige Schaltung der schaltbaren Spiegel werden die Lichtsignale der Eingangskanäle E1-E3 auf unterschiedliche Ausgangskanäle A1-A3 umgeleitet. By the respective circuit of the switchable mirror the light signals of the input channels E1-E3 are redirected to different output channels A1-A3.
  • [0033] [0033]
    Die Funktion der schaltbaren Spiegel ist anhand der Fig. 2a-2c ersichtlich. The function of the switchable mirror is apparent from the FIGS. 2a-2c. Wie in Fig. 2c dargestellt, basiert der schaltbare Spiegel auf einer transparenten, ultraphoben Fläche 12 , einem Luftfilm 11 und einer Flüssigkeit 10 , die in dem vorliegenden Fall Wasser ist. As shown in Fig. 2c, the switchable mirror is based on a transparent, ultraphobic surface 12, an air film 11 and a liquid 10, the water is in the present case. Durch die Ultraphobizität der Fläche 12 bildet sich zwischen dieser und der Flüssigkeit 10 ein Luftfilm 11 aus, der totalreflektierend dh wie ein Spiegel wirkt. By Ultraphobizität the surface 12 is formed between this and the liquid 10 from an air film 11, ie the acts totally reflective like a mirror. Dieser Zusammenhang ist anhand des Lichtstrahls 9 dargestellt. This relationship is illustrated on the basis of the light beam 9.
  • [0034] [0034]
    Die weitere Funktion des schaltbaren Spiegels wird anhand der Fig. 2a und 2b erläutert. The further function of the switchable mirror will be explained with reference to FIGS. 2a and 2b. Ein Flüssigkeitstropfen 8 , in dem vorliegenden Fall Wasser, wird mit einem elektrischen Feld entlang einer ultraphoben Fläche verschoben. A liquid drop 8, in the present case water, is moved with an electric field along an ultraphobic surface. Durch die Ultraphobizität der Fläche 12 bildet sich an den Stellen, an denen der Flüssigkeitstropfen 8 die Fläche 12 bedeckt ein Luftfilm aus, der totalreflektierend wirkt. By Ultraphobizität the surface 12 is formed at the locations at which the liquid droplets 8, the surface 12 is covered by a film of air which acts totally reflective. An den Stellen der Fläche 12 , an denen sich der Flüssigkeitstropfen 8 nicht befindet ist die Fläche 12 für das jeweilige Licht transparent. Fig. 2a zeigt den Zustand, in dem der schaltbare Spiegel reflektierend wirkt, weil sich der Flüssigkeitstropfen 8 in der Bahn des Lichtstrahls 9 befindet. Fig. 2b zeigt den Zustand, in dem der Flüssigkeitstropfen 8 mit einem elektrischen Feld nach links bewegt worden ist. At the points of surface 12, at which the liquid droplets 8 not in the area 12 is transparent to the respective light. Fig. 2a shows the state in which the switchable mirror has a reflective effect, because the liquid droplets 8 in the path of the light beam 9 is located. Fig. 2b shows the state in which the liquid drop is moved 8 with an electric field to the left. Der Lichtstrahl wird bei dieser Einstellung des schaltbaren Spiegels lediglich an den transparenten, ultraphoben Flächen gebrochen nicht jedoch reflektiert. The light beam is refracted at this setting of the switchable mirror only at the transparent ultraphobic surfaces but not reflected. Der schaltbare Spiegel kann demnach beliebig zwischen den Zuständen spiegelnd oder lichtdurchlässig umgeschaltet werden. The switchable mirror can therefore be freely changed reflective or translucent between states. In Fig. 2 ist der schaltbare Spiegel in Spalte 1, Reihe 2 totalreflektierend und der schaltbare Spiegel in Spalte 1, Reihe 3 transparent. Tabelle 1 In Fig. 2 the switchable mirror in column 1, row 2 totally reflective and the switchable mirror in column 1, row 3 is transparent. Table 1

Patent Citations
Cited PatentFiling datePublication dateApplicantTitle
DE3408590C2 *9 Mar 198420 Jul 1989Philips Patentverwaltung Gmbh, 2000 Hamburg, DeTitle not available
DE3842480A1 *16 Dec 198829 Jun 1989Gen Motors CorpPlanar polymer optical waveguide
DE19623270A1 *11 Jun 199615 Jan 1998Juergen RebelAdaptive optical laser imaging apparatus for information recording
DE19711564A1 *20 Mar 19971 Oct 1998Inst Mikrotechnik Mainz GmbhOptisches Schaltelement
DE19751169A1 *19 Nov 199720 May 1999Bosch Gmbh RobertOptical switching element for coupling two or more optical waveguides such as fibers
DE19860135A1 *24 Dec 199829 Jun 2000Bayer AgVerfahren zur Herstellung einer ultraphoben Oberfläche auf Basis von Wolframcarbid
DE19910375C2 *9 Mar 19994 Oct 2001Bartels Mikrotechnik GmbhOptischer Schalter und modulares Schaltsystem aus optischen Schaltelementen
DE19947788A1 *5 Oct 199912 Apr 2001Bayer AgVerfahren und Vorrichtung zum Bewegen von Flüssigkeiten
EP1069450A2 *15 Jun 200017 Jan 2001Canon Kabushiki KaishaOptical element and optical device having it
GB2207522A * Title not available
US4789228 *5 Jan 19876 Dec 1988Thomson-CsfElectrically controlled optical switching device
WO1996034697A1 *27 Mar 19967 Nov 1996Minnesota Mining And Manufacturing CompanyFunctionalized nanostructured films
Non-Patent Citations
Reference
1 *2000356750 A
2 *JP Patent Abstracts of Japan: 2000356751 A
Classifications
International ClassificationG02B6/35, G02B26/02
Cooperative ClassificationG02B6/3582, G02B6/357, G02B26/004, G02B6/3546, G02B6/3538
European ClassificationG02B6/35L, G02B26/00L
Legal Events
DateCodeEventDescription
3 Jul 2003OM8Search report available as to paragraph 43 lit. 1 sentence 1 patent law
13 Oct 20058139Disposal/non-payment of the annual fee